Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Welt-Alzheimerwoche 2019 – Seniorenstützpunkt des Landkreis Lüchow-Dannenberg und die Pflegekasse der AOK laden zu einem entspannten Nachmittag in das Kino „Alte Brennerei“ in Lüchow unter dem Motto: „Demenz – Einander offen begegnen“ ein (10.09.2019)
Landkreis Lüchow-Dannenberg (LK 104/2019)

In Deutschland leiden aktuell rund 1,3 Millionen Menschen an der Alzheimer-Krankheit. Die Tendenz ist weiterhin steigend. Schätzungen zufolge wird sich die Zahl bis 2050 annähernd verdoppeln. Bekanntestes Symptom der bislang nicht heilbaren Erkrankung ist die zunehmende Demenz. Um auf die besondere Situation der Erkrankten und ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen findet seit 1994 immer am 21. September der „Welt-Alzheimertag“ mit vielfältigen Aktionen in aller Welt statt. Auch in diesem Jahr ist der Landkreis Lüchow-Dannenberg mit Angeboten für die Erkrankten, ihre Angehörigen und Interessierten mit von der Partie.

Der Seniorenstützpunkt Lüchow-Dannenberg lädt gemeinsam mit der Pflegekasse der AOK am 19.09.2019 ab 15.30 Uhr im Rahmen der Welt-Alzheimerwoche zunächst zu einer Demenz-Beratung ein. Vom Seniorenstützpunkt wird Frau Heilemann gemeinsam mit Frau Puscher von der AOK-Pflegekasse vor Ort sein um Gespräche mit Erkrankten, ihren Angehörigen sowie weiteren Interessierten rund um die Erkrankung Demenz anzubieten.

Um 16.30 Uhr startet der Dokumentationsfilm „Das Innere Leuchten“. Demenz, eine schockierende Diagnose, die alles für die Betroffenen und ihre Angehörigen verändert. Die Annahme der Krankheit und auch die Akzeptanz der Auswirkungen auf das normale Leben können ebenso schwierig sein wie die Suche nach einem geeigneten Behandlungsansatz. Aber vielleicht geht es bei den meisten mehr um Mitleid, als um Verständnis. Der Dokumentarfilmer Stefan Sick erforscht beobachtend den Alltag von Demenzkranken und konzentriert sich hauptsächlich auf positive Situationen und Begegnungen, etwa beim Musizieren, Ballspielen, Lesen oder im einfachen Gespräch. Dabei versucht er auf poetische Weise Ängste im Umgang mit Demenzkranken zu reduzieren und die Menschlichkeit jedes Einzelnen zu fördern, der an dieser komplexen und sehr schwer zu verstehenden Krankheit leidet. Denn Demenzkranke bleiben trotz ihres Leidens menschliche Wesen, die Aufmerksamkeit verdient haben. Demenz kann jeden von uns treffen.

Für Fragen rund um das Thema Demenz und die Veranstaltung am 19.09.2019 steht ihnen Frau Heilemann vom Seniorenstützpunkt des Landkreis Lüchow-Dannenberg im Lüchower Kreishaus telefonisch unter 05841/120-212, oder per E-Mail: seniorenbuero@luechow-dannenberg.de und auch gern im persönlichen Gespräch zur Seite.

Die Veranstaltung findet im Kino „Alte Brennerei“, Rosenstraße 19, 29439 Lüchow (Wendland) statt. Der Eintritt ist frei.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?