Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Dienstjubiläen

Gleich sechs Personen können sich am 1. August 2015 über eine langjährige Dienstzeit im öffentlichen Dienst freuen.

Auf ein Vierteljahrhundert im öffentlichen Dienst kann Martin Rzepa aus Woltersdorf zurückblicken. Der jetzige Leiter des Fachdienstes Straßenverkehr hat bereits seine Ausbildung im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst beim Landkreis Lüchow-Dannenberg absolviert. Nach der Ausbildung war er im Fachdienst Straßenverkehr, in der Wirtschaftlichen Jugendhilfe, dem Fachdienst Veterinärwesen und Verbraucherschutz tätig. Zudem war er fast fünf Jahre Leiter des Fachdienstes Schulen und Bildung.

Ebenfalls „25 Jahre öffentlicher Dienst“ kann Thorsten Lüdemann aus Platenlaase feiern. Der Jubilar begann am 1. August 1990 seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beim Landkreis Lüchow-Dannenberg. Nachdem er seine Ausbildung beendet hatte, arbeitete er fast fünf Jahre im Sozialamt, ehe er vor über 16 Jahren in das Straßenverkehrsamt, den heutigen Fachdienst Straßenverkehr, wechselte. Dort ist er auch heute noch in der Zulassungsstelle tätig.

Auch der dritte Jubilar ist im Fachdienst Straßenverkehr beschäftigt. Marcus Henze aus Wustrow begann vor 25 Jahren seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beim Landkreis Lüchow-Dannenberg. Nach der Ausbildung war er in der Schulabteilung tätig. Seit 1997 arbeitet er im Fachdienst Straßenverkehr. Zunächst war er in der Zulassungsstelle beschäftigt, ehe er im Jahr 2004 in die Bußgeldstelle wechselte, in der er noch heute tätig ist.

Auf bereits 40 Jahre im öffentlichen Dienst kann Jörg Wolf aus Lüchow zurückblicken. Nach seiner Verwaltungslehre beim Landkreis Lüchow-Dannenberg war der Jubilar in unterschiedlichen Abteilungen, u.a. der Kommunal- und Schulabteilung, der Prüfungsabteilung, Veterinäramt tätig. Über 15 Jahre arbeitete Jörg Wolf im Bauverwaltungsamt. Seit über neun Jahren gehört der Jubilar zum festen Team des Fachdienstes Ordnung.

Das besondere Jubiläum: „40 Jahre im öffentlichen Dienst“ kann auch Winfried von Kampen aus Spithal feiern. Am 1. August 1975 begann er seine Verwaltungslehre beim Landkreis Lüchow-Dannenberg. Nach der Ausbildung arbeitete er u.a. in der Wirtschaftsabteilung und der Unteren Wasserbehörde. Über fünf Jahre war er im Amt für soziale Sicherung tätig. Seit 1992 ist er im Sozialamt, dem heutigen Fachdienst Soziales und wirtschaftliche Hilfen, beschäftigt. Hier ist er zurzeit hauptsächlich für die Bearbeitung von BaföG-Angelegenheiten zuständig.

Marlies Laackmann aus Zernien kann sich ebenfalls über 40 Jahre im öffentlichen Dienst freuen. Sie wurde am 1. August 1975 als Kreisinspektor-Anwärterin beim Landkreis Lüchow-Dannenberg eingestellt. Nach der bestandenen Prüfung arbeitete die Jubilarin in der Sozialabteilung und der Wirtschaftsabteilung, ehe sie Leiterin des Fachdienstes Wirtschaftsförderung wurde. Seit über zehn Jahren ist Marlies Laackmann im Jugendamt, dem heutigen Fachdienst Jugend-Familie-Bildung, tätig.

Landrat Jürgen Schulz wird allen Jubilaren im Rahmen einer kleinen Feierstunde gratulieren und für ihre langjährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst danken.

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder