Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Die Römer kommen nach Hitzacker!

Römer der Cohors GermanorumIst der römische Feldherr Drusus bei seinen Feldzügen gegen die Germanen damals tatsächlich bis an die Elbe vorgedrungen? Man weiß es nicht. Was dagegen feststeht: Am kommenden Wochenende ist „römische Lebensart“ im Archäologischen Zentrum Hitzacker zu erleben: am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr.

Denn: Die Römer kommen! Doch keine Angst, beruhigt Museumsleiterin Ulrike Braun, die DarstellerInnen der „Cohors Germanorum“ besuchen das freie Germanien in friedlicher Absicht. Sie stellen eine römisch-germanische „Auxilia“ dar. Auxiliartruppen waren Hilfstruppen der römischen Legionen, die aus verbündeten Völkern oder Einwohnern der Provinzen rekrutiert wurden. Die Besucherinnen des Freilichtmuseums tauchen ein in die römische, provinzialrömische und germanische Kultur des 1. Jahrhunderts nach Christus: ob kulinarische Köstlichkeiten aus der römischen Probierküche, Textilhandwerk oder Militär.

Mehr über die Darstellergruppe „Cohors Germanorum“ aus Hannover gibt es unter www.germanorum.de.

Das Archäologische Zentrum Hitzacker ist eins von dreizehn Museen in Elbtalaue und Wendland und Mitglied im Museumsverbund Lüchow-Dannenberg e. V.: www.museen-wendland.de.   

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?