Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Annahme von Sonderabfällen auf der Zentraldeponie Woltersdorf schon am 01.09.2014

Die ursprünglich für den 15. September vorgesehene Schadstoffsammlung auf der Zentraldeponie in Woltersdorf musste von Seiten der beauftragten Firma auf den 01.September vorverlegt werden.

Handel, Gewerbe, Landwirtschaft, Kommunen, öffentliche Einrichtungen und Privathaushalte können am Montag, d. 01. September in der Zeit von 10 - 17 Uhr  auf der Zentraldeponie Woltersdorf  Sonderabfälle bei einem Bremer Entsorgungsunternehmen entsorgen.

Neu ist seit  diesem Jahr, dass maximal 20 kg Sonderabfälle pro Privathaushalt kostenlos angenommen werden. Größere Mengen sind kostenpflichtig. Für Handel, Gewerbe, Landwirtschaft, Kommunen und öffentliche Einrichtungen ist die Entsorgung generell kostenpflichtig. Für die Entsorgung von Altöl hat jeder Anlieferer ein Entgelt von 0,73 Euro pro angefangenem Liter zu zahlen. Altöl sollte deshalb dort abgegeben werden, wo das Frischöl gekauft wurde und dies durch den Kassenbon belegt werden kann. Eine vollständige Liste der Sonderabfälle, die auf der Deponie Woltersdorf angenommen werden, einschl. der Entsorgungspreise, ist auf der Homepage des Landkreises - www.luechow-dannenberg.de unter Bürgerpotal, Bürgerservice, Abfallentsorgung, Sonderabfälle aus Industrie, Handel und  Gewerbe zu finden.  
 

Bitte beachten:
Bei der Entsorgung von Sonderabfällen ist folgendes zu beachten:
Schadstoffe immer in Originalbehältern abgeben und niemals miteinander vermischen.
Behälter mit Schadstoffen dürfen max. 20 kg wiegen und müssen fest verschlossen sein. Schadstoffe bitte immer persönlich beim Fachpersonal des Schadstoffmobils abgeben.
Niemals einfach abstellen!!

Was kann entsorgt werden ?  (Diese Aufzählung ist nicht vollständig.)
Farb- und Lackreste, Farbverdünner, Planzen- und Holzschutzmittel, Pilz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen, Quecksilberthermometer, Entwickler- und Fixierbäder, Batterien und Akkumulatoren, Säuren (z.B. Salzsäure, Schwefelsäure)  und Laugen (z.B. Natronlauge), Lösemittel, lösemittelhaltige Klebstoffe und Dichtungsmassen, Verpackungen aus Metall oder Kunststoff mit schadstoffhaltigen Verunreinigungen wie z. B. leere Holzschutzmittel- behälter oder  Spraydosen (Entsorgungshinweise auf der Verpackung beachten) ölverschmutze Abfälle  z. B. Putzlappen, Aufsaug - und Filtermaterial) Altöl - wenn Rückgabe beim Handel nicht möglich, Ölfilter, Bremsflüssigkeit, Laborchemikalien, Ammoniaklösung.

Weitere Informationen gibt es bei der Abfallberatung: Tel. 05841/ 951-23,
e-mail: abfallberatung@luechow-dannenberg.de  oder beim Deponiepersonal,  
Tel. 05841/ 70276,  e-mail: zentraldeponie@luechow-dannenberg.de

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?